metall1.jpg
Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in
Autor: Fachbereich Fahrzeugtechnik   

Berufsbild:

Den Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in erwarten folgende Aufgaben:

Warten, Pflegen, Demontieren, Instandsetzen, Montieren und Prüfen von Motoren, Maschinen und Geräten sowie Anlagen in der Landmaschinen-, Baumaschinen-, Forst-, Garten- und Kommunaltechnik.

Hydraulische, pneumatische und elektronische Steuerungs- und Regelungssysteme sind zu erlernen.

 Ausbildungsdauer:   3,5 Jahre

1. Ausbildungsjahr 

BFS - kann als erstes Ausbildungsjahr angerechnet werden 

2. Ausbildungsjahr

Fachstufe 1 - ein Berufsschultag pro Woche

3. und 4. Ausbildungsjahr 

Fachstufe 2 und 3 - ein Berufsschultag pro Woche

 Die Lernfelder des Unterrichtsstoffs teilen sich wie folgt auf:

1. Lehrjahr: Berufsfachschule

L 01 Fahrzeuge und Systeme nach Vorgaben warten und inspizieren

L 02 Einfache Baugruppen und Systeme prüfen, demontieren, austauschen und montieren

L 03 Funktionsstörungen identifizieren und beseitigen

L 04 Umrüstarbeiten nach Kundenwünschen durchführen

 2. Lehrjahr – Fachstufe 1

L05 Herstellen von Bauteilen für Maschinen, Geräte und Anlagen

L06 Instandhalten von Verbrennungsmotoren

L07 Prüfen und Instandsetzen von fahrzeugelektrischen Systemen

L08 Prüfen von hydraulischen Steuerungs- und Regelungssystemen

3. Lehrjahr – Fachstufe 2

L09 Prüfen und Instandsetzen von Kraftübertragungssystemen an Maschinen und Geräten

L10 Instandhalten von Fahrwerken an Maschinen und Geräten

L11 Prüfen und Instandsetzen von komplexen Steuerungs- und Regelungssystemen

 4. Lehrjahr – Fachstufe 3

L12a Instandhalten von Maschinen, Geräten und Anlagen der Landmaschinentechnik 

L12b Instandhalten von Maschinen, Geräten und Anlagen der Baumaschinentechnik

L12c Instandhalten von Maschinen, Geräten und Anlagen der Forst-, Garten- und Kommunaltechnik

L13a In- und Außerbetriebnehmen und Übergeben von Maschinen, Geräten und Anlagen der Landmaschinentechnik

L13b In- und Außerbetriebnehmen und Übergeben von Maschinen, Geräten und Anlagen der Baumaschinentechnik

L13c In- und Außerbetriebnehmen und Übergeben von Maschinen, Geräten und Anlagen der Forst-, Garten- und Kommunaltechnik

Abschlüsse

- Prüfung vor der Handwerkskammer / Prüfungsausschuss der Land- und Baumaschinenmechaniker-Innung 

- Berufsschulabschluss, mit dem, je nach Leistung, schulische Abschlüsse bis hin zum Erweiterten Sekundarabschluss I erworben werden können. 

- Abschluss der FOS mit der Fachschulreife ermöglicht ein Studium an einer Fachhochschule.

 Anmeldung

Die Anmeldung zum Berufsschulunterricht erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb.

Bücherliste

Die Anschaffung der Fachbücher und anderer Lehrmittel erfolgt in Absprache mit dem jeweiligen Fachlehrer/der jeweiligen Fachlehrerin.

Folgende Bücher sind jedoch eingeführt:

Fachkenntnisse Landmaschinenmechaniker/Verlag Handwerk und Technik 

Landmaschinentechnik –Arbeitsheft, Fachstufe 2, Bildungsverlag EINS

Ansprechpartner:

Herr Ludger Jaske